Folge uns

Bundesliga

Wechselt Verrati von PSG ?

Für Paris St. Germain läuft es in dieser Saison überraschend holprig. Der Berater von Mittelfeldregisseur Marco Verratti stellt das Projekt PSG infrage und macht deutlich: Ein Vereinswechsel ist die logische Konsequenz.

Das historische Champions League-Debakel gegen den FC Barcelona (4:0, 1:6) hat bei Paris St. Germain Eindruck hinterlassen. Drei Punkte hinkt der französische Serienmeister zudem in der Ligue 1 hinterher. Jeder Stein wird umgedreht und auch Starspieler Marco Verratti gerät offenbar ins Grübeln.

Dessen Berater hinterfragt die Situation bei PSG, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Donato Di Campli stellt in der ‚Gazzetta dello Sport‘ fest: „Es ist eine komplizierte Situation, die über den bis 2021 laufenden Vertrag hinausgeht. Er will gewinnen (die großen Titel, Anm. d. Red.), aber PSG, wo er im Moment ist, kann ihm dies nicht bieten.

Geld oder Ruhm

Hatte Di Campli zuletzt noch betont, Verrattis Fokus liege voll und ganz auf PSG, redet der Agent nun offen über einen möglichen Wechsel. „Er war fünf Jahre in Paris und muss jetzt dieser Argumentation folgen: Entweder er verdient viel Geld, ohne etwas zu gewinnen oder gewinnt Titel und wird ein Champion“, zweifelt Di Campli das Standing von Paris an.

Es ist keine Frage des Geldes. Jeder, der Verratti verpflichten will, würde genauso viel zahlen. Aber eins ist sicher: Falls er PSG verlässt, wird es für einen europäischen Topklub sein“, so der Verratti-Berater.

Interesse wurde zuletzt vor allem dem FC Barcelona, Juventus Turin und dem FC Bayern nachgesagt. 80 Millionen Euro Ablöse wurden gehandelt – eine Summe, bei der sich wohl vor allem die Münchner sträuben. Fakt ist aber ohnehin: Der schwerreiche Nobelklub aus Paris hat keinerlei Not, Verratti zeitnah zu verkaufen.

Click to comment

Mehr Bundesliga